Schulentwicklungsprogramm

Städtisches Willi-Graf-Gymnasium

Stand: Schuljahr 2016/17

Das bayerische Schulentwicklungsprogramm ist ein verschriftlichtes Handlungsprogramm für die schulische Qualitätsentwicklung und Qualitätssicherung, das im Dialog der schulischen Gremien entsteht. Es gründet (1) auf einem Schulprofil, basiert (2) auf Entwicklungszielen, die sich aus drei Quellen speisen: (a) den Zielvereinbarungen, die im Anschluss an die externe Evaluation zwischen Einzelschule und Schulaufsicht geschlossen wurden, (b) den weiteren Entwicklungszielen, die aus innerschulischen Prioritäten erwachsen sind und (c) den pädagogischen bzw. bildungspolitischen Vorgaben. Diese Entwicklungsziele werden in einem Zieltableau gebündelt. Ein weiterer Bestandteil des SE-Programms ist (3) das aus diesen Zielen abgeleitete Handlungsprogramm. Das Schulentwicklungsprogramm unterliegt einer kontinuierlichen Reflexion und Anpassung aufgrund innerschulischer Evaluationsroutinen.

Das Schulentwicklungsprogramm (Art. 2 Abs. 4 Satz 2 BayEUG) wurde nach Art. 69 Abs. 4 Satz 2 Nr. 6 BayEUG am 17.7.2017 dem Schulforum vorgelegt und genehmigt.

 

Inhaltsverzeichnis

  1. Schulleitung und Steuergruppe

  2. Schulprofil

  3. Zieltableau

  4. Handlungsprogramm, Umsetzung und Zuständigkeit

 

(PDF-Dokument)